Ergotherapeuten gestalteten Saal im Integrationsdorf Arendsee um

PressebildZehn angehende Ergotherapeuten feierten gestern Bergfest im Integrationsdorf. Als Krönung ihrer ersten Ausbildungshalbzeit gestalteten sie einen Saal in der Mehrzeweckhalle um. Gäste können dort jetzt abends im Vitage-Ambiente klönen.

 

Arendsee - "Wir haben zusammen mit euch zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen: Der neue Saal ist völlig neu und einladend gemütlich gewörden, und wir mussten keinen teueren Innenausstatter engagieren", bekannte Geschäftsführer Gunther Schöndube von der Integral GmbH des Paritätischen gestern Mittag im Integrationsdorf Arendsee. Er dankte den angehenden Ergotherapeuten, die mit ihrer Fachlehrerin Linda Pudwell den Saal - einer von dreien in der großen Mehrzweckhalle - völlig umgestaltet hatten.

Alte Möbel aufgearbeitet und Raumhöhe korrigiert


Die Auszubildenden im zweiten Lehrjahr am Magdeburger Europäischen Bildungswerk für Beruf und Gesellschaft hatten eine Woche lang Zeit, ihre Ideen und ENtwürfe für den Auftrag vor Ort umzusetzen.

"Wir haben zuerst alte Möbel aufgearbeitet und mit anderen Materialien umgestaltet", beschrieb Linda Pudwell die Arbeit. So seien echte Vintage-Modelle entstanden. So laden originelle Sitzgruppe, Sessel, Stühle und Tische neben kleinen Kommoden und Regalteilen zum Verweilen ein.

"Außerdem haben wir die Raumhöhe korrigiert, indem wir Stoffbaldachine aufhängten und mit Lichterketten dekorierten", nannte die Lehrerin ein weiteres Datail. An den Wänden sind Patchworkteppiche und Kuntwerke in Decoupage - einer Papierklebetechnik - zu sehen. Weitere Stoffapplikationen, dekorierte Flächen und Lampen verleihen dem Raum jetzt ein gemütliches Ambiente im Vintage-Stil.

"Das ist euch hervorrangend gelungen", lobte Schöndube. Die nächten Saisongäste können diesen Raum künftig nutzen, um abends auch mal in der Gruppe zu klönen. "So etwas hat uns gefehlt", sagte er.

Nach getaner Arbeit war gestern Feiern angesagt: Zusammen mit den Mitarbeitern des Integrationsdorfs feierten die zukünftigen Ergotherapeuten ihr Bergfest. Sie haben ihre erste Ausbildungshalbzeit abgeschlossen und gehen nach den Ferien ins Praktikum.

Volksstimme vom 12.04.2014 | Von Helga Räßler

Gästebucheinträge